Mochlos

Mochlos (auf Neu-Griechisch Μόχλος) ist ein kleines ehemaliges Fischerdorf. Es liegt an der Ägäis, an der Nordost-Küste der Insel Kreta, etwa 35 km östlich von Agios Nikolaos.


Um nach Mochlos zu kommen, folgt man der Nationalstrasse 90/E75 in Richtung Sitia. Kurz nach dem Weiler Platanos zweigt man links auf eine Sekundarstrasse ab. Diese windet sich ca. 5 km durch Olivenhaine hinunter nach Mochlos. Kommt man von Sitia, biegt man im Dorf Sfaka rechts von der Nationalstrasse ab und erreicht Mochlos über eine ca. 7 km lange Serpentinenstrasse.


An sich weist das Dorf keine besondere Architektur auf, hat aber eine sehr angenehme Atmosphäre. Sein größter Charme ist die ruhige Bucht mit dem winzigen Sandstrand, um den sich die Tavernen konzentrieren. Hier kann man in Ruhe, in der Sonne wie im Schatten frische Meeresfrüchte und Fisch, wie auch kretische Spezialitäten genießen.


Dem Dorf gegenüber liegt eine kleine Insel mit warmen Erdtönen und Klecksen grüner Vegetation. Hier befindet sich die Ausgrabungsstätte einer frühminoischen Siedlung (2500 v.Chr.). Im Sommer fördern dort amerikanische Archäologen weiterhin Fundstücke zu Tage.

Die kleine Kapelle ist Sankt Nikolas gewidmet, dem Beschützer der Seeleute.




Wetter

Lage